Fasching oder Karneval? – Närrisches Treiben in der 1a!

Fasching oder Karneval? – Närrisches Treiben in der 1a!

Wenn plötzlich erwachsene Menschen ihre Gesichter ganz bunt bemalen, sich Perücken aufsetzen und witzige Kostüme anziehen – dann muss Fasching sein – oder Fastnacht oder Karneval?

Ja, ja … in der sogenannten fünften Jahreszeit ist alles etwas anders.   😆

Weißt du, was diese Begriffe eigentlich bedeuten?

Nun, mit Karneval war ursprünglich der Sonntag vor dem Aschermittwoch und dem Beginn der Fastenzeit gemeint. Da konnte man sich das letzte Mal so richtig vergnügen, ausgiebig essen und trinken.

Wahrscheinlicher hat aber das Wort einen anderen Ursprung, nämlich den lateinischen  Begriff „carnevale“, was übersetzt so viel wie Fleischwegnahme heißt. Davon stammt das italienische Wort „carneval“ ab. Manchmal wird es auch scherzhaft als „carne vale“, also als „Fleisch, lebe wohl“ übersetzt.

Der Name Fasching ist die bayerisch-österreichische Bezeichnung für diese närrische Zeit.

Im 12. Jahrhundert gab es den Begriff „vastnacht“, was so viel wie „der Vorabend des Fasttages“ bedeutet. Damit ist natürlich der Aschermittwoch gemeint, mit dem in der christlichen Religion die Fastenzeit beginnt.

Sei’s wie’s sei, … wir hatten auf alle Fälle bei unserem närrischen Treiben eine Menge Spaß! [>>]