In memoriam Frau OSR HD Elisabeth Fürst

In memoriam Frau OSR HD Elisabeth Fürst

Tief erschüttert geben wir bekannt, dass unsere ehemalige Direktorin, Kollegin und Freundin, Frau OSR HD Elisabeth Fürst, völlig unerwartet verstorben ist.

Nachruf

Im September 1973 wurde Frau Elisabeth Fürst der „Öffentlichen Mädchenhauptschule Enns“ in der Hanuschstraße dienstlich zugeteilt und begann gleichzeitig die Ausbildung zur Hauptschullehrerin in den Fächern Mathematik, Musik sowie  Geografie und Wirtschaftskunde. Zusätzlich legte sie später noch die Lehramtsprüfung aus Informatik ab.

Vom ersten Tag an brachte sie sich in zahlreiche schulische Lisi Manu2Projekte an der „Hauptschule 2“ ein und war außerdem als Mitglied des Ennser Gemeinderates in zahlreichen Ausschüssen tätig.

Mit 1.9.1995 wurde sie vom Landesschulrat als Nachfolgerin von Herrn HD OSR Mag. Mackinger zur Schuldirektorin an der „HS2 Enns“ ernannt. – Der erfahrenen Pädagogin war es immer sehr wichtig, dass die „Schulhauskultur“ in der Hanuschstraße nicht nur in der Theorie existiert, sondern auch gelebt wird. „Neben der Entwicklung und Anwendung neuer Lehr- und Lernmethoden steht bei uns die Menschlichkeit im Vordergrund“, sagte sie einmal in einem Interview.

Schwerpunkte, die ihr am Herzen lagen, waren soziales Lernen, Teilnahme am Comenius-Programm, der Europäische Computerführerschein, Nachmittagsbetreuung, das Peru-Projekt und nicht zuletzt die Bewegungsförderung aller Schüler/innen. Eltern sah sie immer als gleichberechtigte Partner, die das Schulleben mitgestalten sollen. Eine ihrer großen Errungenschaften war die Einführung des differenzierten Unterrichts in den Hauptgegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch – ohne Auflösung des Klassenverbands.

„Durch die Differenzierung des Lehrstoffs, entsprechend den individuellen Begabungen, gelingt es uns dennoch, die Leistungsstandards zu erreichen“, war die Schulleiterin schon weit vor Einführung der Neuen Mittelschule überzeugt.

Nach fast 40-jähriger Tätigkeit im Schuldienst trat Frau OSR HD Elisabeth Fürst 2010 in ihren wohlverdienten Ruhestand, aber nicht ohne vorher ihre „HS2 Enns“, als eine der ersten Schulen Oberösterreichs, in die Ära  „Neue Mittelschule Enns“ geführt zu haben.

Mit ihrer steten Fürsorge, ihrem Verstehen und ihrer fachlichen Qualifikation war sie für uns alle eine Persönlichkeit, der wir stets in Hochachtung verbunden bleiben.

„Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig. Erzählt lieber von mir und traut euch ruhig zu lachen. Lasst mir einen Platz zwischen euch, so wie ich ihn im Leben hatte.“

>>  Parte-Elisabeth Fürst